Willkommen im Wirtschafts-Bereich der Standortförderung Limmattal.

Aktive Schlieremer Standortförderung erntet die Früchte ihres Einsatzes

Die Standortförderung der Stadt Schlieren hat drei Vereine gegründet, um Anreize zur Schaffung von innovativen Arbeitsplätzen zu schaffen. Da ist zum einen der Verein „Bio-Technopark Schlieren-Zürich“, gegründet 2003. Er bietet Unterstützung für Live Science Startups. Über 30 erfolgreiche Firmengründungen sind vorzuweisen. Eine Zusammenarbeit mit 20 Instituten wie Forschungsinstitutionen und höheren Ausbildungsstätten ist ein Schwerpunkt. Seit 2013 wirkt „Start Smart Schlieren“, ein Innovations-Zentrum das aufstrebenden Jungunternehmungen eine Infrastruktur anbietet. 15 Jungunternehmungen und 20 etablierte Firmen profitieren davon. Der New Tech Club an der Brandstrasse, der heute Building Technology Park Zurich (BTPZ) richtet seinen Focus auf technische Belange. Er betreibt die Förderung von nachhaltigen und intelligenten Energie- und Gebäudetechnologien und vernetzt Unternehmer, Wissenschaft/Forschung, Spezialisten und die öffentliche Hand. Jetzt hat Start Smart Schlieren neue Räumlichkeiten im Sony-Gebäude bezogen.

mehr

Am 10. Oktober ist es wieder soweit: Wirtschafts-Frühstück der Standortförderung Limmattal

Das Stelldichein der Wirtschaft wird diesmal das Immo-Land Limmattal zum Inhalt haben.

mehr

Region von nationaler Bedeutung!

Die Limmattaler Wirtschaft ist gut aufgestellt

Das Limmattal (die Limmatstadt) gehört zu den dynamischsten Regionen der Schweiz. Für die Wirtschaft positiv ist der Vorteil des Denkplatzes Zürich. Mit einer Universität und einer nationalen technischen Hochschule (ETH) sowie einer grossen Zahl von Weiterbildungsmöglichkeiten und speziellen Studieneinrichtungen kann der Arbeitsmarkt Limmattal auf ein grosses Reservoir an Talenten zurückgreifen. Im Limmattal werden 35‘000 Arbeitsplätze angeboten. Der Dienstleistungssektor ist mit 75 Prozent der Bedeutendste. Überdurchschnittlich stark verankert sind die jedoch auch die Branchen Grosshandel, IT und Autogewerbe. Dies zeigt: Der Branchenmix ist sehr vielfältig und positiv. Das Chancen-Risiko-Profil der Wirtschaft im Limmattal ist vorteilhaft und wird kantonsintern nur noch durch die Stadt Zürich übertroffen. Der Immobilienmarkt im Limmattal ist sehr attraktiv. Seit 2002 verzeichnet die Gegend einen sehr positiven Trend bei der Entwicklung der Baugesuche und -bewilligungen. Firmen finden hier zahlreiche unterstützende Industrien und Dienstleistungen für Kooperationsmöglichkeiten. Alles ist in der Nähe! Die Region Limmattal ist strategisch hervorragend positioniert. Die Lage in der Nähe des Flughafens und entlang der Hauptverkehrsachsen von Schiene und Strasse machen aus ihr eine Gegend der strategischen Vorteile. Eine Region von nationaler Bedeutung. Zahlreiche Grossprojekte belegen die Dynamik. In Dietikon entsteht im Limmatfeld eine neue kleine Stadt auf 87’000 Quadratmetern; im Niderfeld wird auf einer Fläche von 40’000 Quadratmetern ein neues Areal geplant. In Schlieren werden im Färbiareal auf acht Baufeldern Investitionen von run d 370 Millionen Franken getätigt.

Limmattal: Eine attraktive Wohnregion

Mitarbeitende in Firmen finden im Limmattal  eine hervorragende Wohnlage mit Einkaufsparadiesen, Naherholungszielen und vielen Shopping-Möglichkeiten. Freizeitanlagen und Sportgelegenheiten aller Art ergänzen das Angebot und runden es ab. Die Flusslandschaft in Verbindung mit den bewaldeten Hängen laden zum Verweilen ein.

Dynamische Entwicklung der Verkehrsprojekte

Um die Dynamik der Wirtschaftsentwicklung aufrecht zu erhalten, sind im Limmattal zahlreiche Projekte gestartet worden. Eine Limmattalbahn soll verwirklicht werden, die Autobahn am Gubrist wird eine dritte Tunnelröhre erhalten und im Raum Dietikon-Silbern soll eine neue S-Bahnhaltestelle geschaffen werden. Ferner strebt das Limmattal einen zweiten Autobahn-Halbanschluss in der Region Dietikon an sowie eine Beseitigung der Lärmimmissionen beim Rangierbahnhof Limmattal.

Top Shots Limmattal

160502porta
150722 erni ravioli
150701highsteps
breit_Gruppe_1_4d0faa48d9
c9b87b8da1
duagon-entwickelt-bahntechnologie-und-ist-in-dietikon-beheimatet--ceo-markus-dilger-erklaert-was-das-fuer-den-swiss-export-award-nominierte-unternehmen-alles-kann-
Bildschirmfoto 2015-05-22 um 18.27.05
1d9f4b96f8
Bildschirmfoto 2015-05-22 um 18.21.14
018_Schmidli_Werner_11.9.13
Elio Frapolli, Gastgeber der Sommerau

Services

Gesucht wird…

– Eine geeignete Räumlichkeit, wo ca. 4-5 Oldtimer in verkehrstauglichem Zustand zur Ausstellung Platz finden.

Hinweise an die Standortförderung Limmattal

24.08.2016

Gesucht wird…

– Ein Grundstück für die Erstellung einer Anlage zur Produktion von medizinischen Geräten. Das Gebäude sollte Raum für drei Produktionslinien bieten. Und es braucht eine Verpackungsstrasse. Die gewünschte Grösse beträgt zwei bis drei Hektaren, das heisst 20’000 bis 30’000 Quadratmeter.

Hinweise an die Standortförderung Limmattal

21.07.2016

Gesucht wird…

– Ein Grundstück für einen Theaterkomplex links der Limmat in Schlieren, Dietikon oder Urdorf mit einer Mindest-Nutzfläche von 5’000 Quadratmetern. Weitere Anforderungen sind eine Anbindung an den öffentlichen Verkehr, ein Autobahnanschluss in der Nähe und Parkmöglichkeiten für PW und Car.

Bezugswunsch: ab sofort

Gesucht wird…

– Ein Grundstück im Raum Limmattal im Umfang von rund 13000 Quadratmetern. Eine alteingesessene Unternehmung im Metallbereich sucht ihren neuen Standort. Bezugswunsch: Mai 2019.

Gesucht wird…

-Eine Parzelle im Limmattal zwischen Zürich und Baden  in der Grössenordnung von 8000 bis 10000 Quadratmeter. Geplant ist eine anteilige Nutzung für die drei Bereiche Wirtschaft, Wohnen (Care) und Kinderbetreuung (KiTa). Detaillierte Auskunft bei der Standortförderung Limmattal.

Gesucht wird…

– Bauland. Eine Firma im Bereich Forst- und Gartengeräte sucht per sofort Bauland im Ausmass von rund 25’000m2 zwecks Betriebsverlagerung. 30 Arbeitsplätze werden angeboten. Anforderungen sind eine gute Verkehrserschliessung mit LKW Zufahrt inkl. 2 Rampen. Detailauskunft bei der Standortförderung Limmattal.

Ihr Kontakt im Limmattal – Standortförderungen

Die Standortförderung Limmattal

Bruno Hofer

Geschäftsleiter Standortförderung Limmattal

Riedstrasse 6

8953 Dietikon



Standort Limmattal

Das Limmattal ist einzigartig, weil:

An keinem Ort der Schweiz ist man gleichzeitig so nahe der Weltstadt Zürich, den Schweizer Zentren Basel, Bern und Luzern und dennoch in fünf Minuten in einem Wald am Spazieren oder an einem Fluss zur Erholung. An keinem anderen Ort der Schweiz sind ähnliche Vorzüge zu so günstigen Preisen für Wohnraum verfügbar. An keinem anderen Ort in der Schweiz befinden sich in einem Radius von 10 km eine so hohe Zahl von hochklassigen Bildungsangeboten…


Ihre direkten Ansprechpartner in den Städten und Gemeinden des Limmattals

  • Dietikon:  Michael Seiler, Stadt Dietikon, Bremgartnerstrasse 22, 8953 Dietikon
  • Schlieren: Albert Schweizer, Stadt Schlieren, Freiestrasse 6, 8952 Schlieren
  • Urdorf: Patrick Müller, Gemeinde Urdorf, Bahnhofstrasse 46, 8902 Urdorf

Die Gemeinden im Limmattal